Petra Speth
/


Seminare und Einzelbegleitung

 

Überempfindlichkeit auf leise Geräusche

 

Hyperakusis ist eine Überempfindlichkeit auf relativ leise Geräusche, unabhängig von der Klangqualität. Otoneurophysiologisch erklärt man sich dieses Phänomen, mit einer Reduktion der Filterfunktionen im Hörzentrum bei gleichzeitiger Verstärkung der Geräuschwahrnehmung durch eine negativ, emotionale Bewertung der Geräuschquelle. Es gibt noch weitere Formen der Geräuschüberempfindlichkeit: Recuritment, Misophonie und Phonophobie.

Hier geht es zum Video: TV Touring Extra: Hyperakusis - Überempfindliche Ohren


 

 

 

 

 

In der Einzelbegleitung bespreche ich mit Ihnen die individuellen Zusammenhänge, welche zu Ihrer Hyperakusis führen können. Mit anschließend ausgewählten Hörübungen wird Ihr Hörzentrum aktiviert. Sie erlernen neue Verarbeitungsstrategien, welche Ihnen helfen die Geräusche zu filtern und die Geräuschüberempfindlichkeit schrittweise zu vermindern.

Behandlungsansätze bei der Hyperakusis:

  • aufklären über Ursachen und Zusammenhänge einer Geräuschüberempfindlichkeit
  • schrittweise an die gemiedenen Geräusche heranführen, Gehörschutz abbauen
  • Angst machende Geräusche in einen adaptiven Sinnzusammenhang stellen und eine Neubewertung der Geräusche erarbeiten 
  • Teilnahme am öffentlichen Leben aktivieren
  • stufenweise absenken der Unbehaglichkeitsschwelle
  • steigern der Lautheitstoleranz in Bezug auf die  Hörsystemeeinstellung
  • Tinnitus Retraining Therapie 
  • erlernen einer Entspannungsmethode