Petra Speth
/


Seminare und Einzelbegleitung

 

„Im Mittelpunkt des Hörtrainings steht der Mensch, nicht der Mensch reduziert auf seine Schwerhörigkeit.“ (Petra Speth)

Schwerhörigkeit ist eine Hör-Behinderung welche in ihren Auswirkungen für Betroffene als auch für Angehörige nur unzureichend erfasst ist. Abhängig von der Art und dem Grad des Hörverlustes kann dies zu weitreichenden Folgeerscheinungen führen: 

  • Hörentwöhnung
  • Probleme im Umgang mit Ihren Hörsystemen „Schubladengeräte“
  • Schwierigkeiten im Hören und Verstehen
  • Kommunikationsprobleme am Arbeitsplatz und in der Familie
  • sozialer Rückzug aus verschiedenen Lebensbereichen bis zu depressiven Stimmungen

Behandlungsansätze bei Schwerhörigkeit:

  • Informationen rund ums Hören
  • Hörtraining
  • Technische Hilfsmittel
  • Hör- und Kommunikationstaktik 
  • Einbezug der Angehörigen 
  • Entspannungsverfahren (Progressive Muskelentspannung, Qi Gong, Jin Shin Jyutsu)

Die praktischen Hörübungen aus dem Hörtraining aktivieren Ihren Lern- und Verarbeitungsprozess in der zentralen Hörverarbeitung. Diese ermöglicht Ihnen mehr Sicherheit und Orientierung im Umgang mit Ihrer Schwerhörigkeit. Hörsysteme erhalten durch das Hörtraining ihren korrekten Stellenwert, indem eine realistische Einschätzung bezüglich der technischen Möglichkeiten und Grenzen erarbeitet wird.